Ich bin so ein guter Typ! SteffieTyp!

Wie fast jeder Typ1er, welcher hier auf Instagram, Facebook und Co unterwegs ist, habe auch ich von der “Aufklärungs“-Kampagne von “A world without 1“ gelesen, bzw. gehört.


Diese “soll“ auf Typ1 Diabetes aufmerksam machen und aufklären.


Ich habe mir das Plakat angeschaut. Darauf steht ganz groß: 

Schei1sstyp


Wer oder was ist damit gemeint? 

Ich stelle mir vor, ich habe keinen Typ1 Diabetes und stecke absolut nicht im Thema, sehe das Plakat und denke mir: “Wer ist ein Scheißtyp?“

Denn erst einmal überlese ich, dass das “i“ durch eine “1“ ersetzt ist - fällt erst auch nicht auf, wenn ich mich nicht damit beschäftige.

Dann überlege ich weiter.

Geht es bei dem Typ um jemanden, der gewalttätig war?

Ist es ein Verbrecher?

Ein Dieb?

Wer ist dieser Scheißtyp? 

Erst wenn ich näher ran gehe, kann ich noch mehr lesen.

Es geht um Diabetes, Typ1 Diabetes!

Es wird geforscht und entwickelt. Ok! 

Forschung und Entwicklung ist echt notwendig, Aufmerksamkeit für diese chronische Krankheit finde ich super, die Leute informieren, das muss! 

Aber so?


Ich bin kein Sche1sstyp und ich habe kein Schei1sstyp.


Ich habe Diabetes Typ 1 und darüber informiere ich.

Die Aufmachung der ganzen Kampagne hätte postiver sein müssen. 

Wir sind nicht Sch.... 


Wenn man nochmal weiter denkt und an die Kids denkt.

Diese haben es noch schwerer - irgendwelche ahnungslosen Kids lesen das Plakat und kennen jemanden der Diabetes Typ 1 hat.

Wie man es so kennt, Kinder können grausam sein und da werden Kinder mit Typ1 von denen die das Plakat gelesen haben als Sch...typ beschimpft - das geht ja mal gar nicht.


Aufgrund der vielen Veröffentlichungen auf verschiedenen Blogs, auf Instagram und Facebook wurde reagiert und direkt  der zweite Teil der Kampagne eröffnet.

Jetzt sieht man auf den Plakaten Kinder. Bei den Kindern wurde das “i“ im Namen durch eine “1“ ersetzt.


Steffie ist Steff1e!


Soll laut der Kampagne sagen, dass ich Typ1 habe.

Aber ich bin mehr als Typ 1. Ich von Steffie und nicht Steff1e.


Also mir persönlich gefällt diese Kampagne leider gar nicht.


Es wurden schon viele Ideen in den sozialen Netzwerken gepostet, wie man die Kampagne ändern könnte.

Um nett und freundlich auf das Thema Typ1 Diabetes aufmerksam zu machen.

Vielleicht hilft das ja.

Vielleicht werden vor einer nächsten Kampagne Betroffene gefragt - da kommen sicherlich eine Menge Ideen zustande.


Bis dahin eure DiaSteffie!