#mein2020

Hallo zusammen,

2019 ist vorbei! 

2020 auf einmal da.

Wie schaut's aus mit den guten Vorsätzen? Habt ihr welche, braucht ihr welche, macht ihr den ganzen Quatsch eigentlich mit?

 

Ich bin dabei! Nein eigentlich nicht, oder doch?

Wie es dazu kam?

 

Stephan und ich saßen am Esstisch und ich habe von meiner Idee gesprochen, in naher Zukunft mein Büro umzugestalten.

Mein "Büro" liegt im zweiten OG - ein schöner großer Raum, wo auch mein Crosstrainer steht.

Der Große hat oben sein Zimmer, Stephan und ich je einen Schreibtisch mit Schränken.

 

Stephan hat schon ein "neues" Büro.

 

Ich habe vor fünf Jahren beim Umzug erst einmal die alten Möbel zweckentfremdet und mir ins Büro gestellt. Lediglich ein neuer Schreibtisch ist dazugekommen. Aber irgendwann möchte ich auch mal passende Schränke mit ausreichend Platz.

 

 

Dann fragte Stephan, was denn mit dem Crosstrainer sei. Ich ganz spontan: "EBAY!"

Äh, ne eigentlich möchte ich ihn nutzen, aber alleine.

 

Stephan meinte: "Die Zeit hat man ja schon, man muss nur mal drauf gehen!"

Gesagt getan. Ok nicht sofort drauf, aber zusammen besprochen, dass wir ihn nutzen wollen. Zusammen!
So werde ich es auch wieder schaffen, in meine alten Hosen zu passen, Shirts anzuziehen, die ich noch im Schrank habe.

Ich habe es ja schon einmal geschafft, für MICH - besser auszusehen, mich besser zu fühlen.

Nun geht es los - zusammen.


Hier dann mal ein paar Fotos, wo ich sage, JEP, da gefalle ICH MIR!

 

Für mich! Nicht für irgendwen.

Ok, ich will nicht sagen, dass ich hier schlecht aussehe, aber ICH gefalle MIR auf den oberen Bildern besser.

 

Und jetzt muss mein lieber Mann da mit durch! Er wollte nicht, dass ich den Crosstrainer verkaufe.

Wie es nun weiter geht, bzw wie der Start aussieht.

Ich habe mir eine Mappe angelegt. Stephan will alles in Excel am Handy festhalten.

Das ist aber auch egal, jeder muss es für sich wissen.

Mit der fitbit tracke ich meinen Sport, notiert wird aber alles noch in der Mappe.

 

 


Ich fange ganz klassisch im neuen Jahr an, aber auch die Zeit zwischen den Jahren wird jetzt nicht alles in mich reingestopft.

Also:

Dreimal die Woche machen wir Sport. Mittwoch, Freitag und Samstag.

Das sollte klappen - wenn Stephan im Außendienst ist, hat er immerhin zu hause noch zwei Tage, wo er mitmachen kann.

Wir fangen langsam an. Um zu gucken, wo wir stehen.

 

Das keiner alleine ist, wechseln wir uns ab: Crosstrainer und Übungen mit Hanteln - alles vorhanden,

morgens nach dem aufstehen wird "geplankt" angefangen mit 20 Sekunden - "Planken" - jeden Tag.

 

Wenn es das Wetter zulässt, geht es aufs Fahrrad, bzw. zum walken in den Wald.

 

 


Ich werde euch hier sicherlich auf dem Laufenden halten und hin und wieder ein Update geben, wo ich stehe und wie es mir geht.

 

Falls ihr es bis hier nicht schafft, auf Instagram findet ihr auch immer wieder mal ein kleines Update bzw. das ein oder andere Foto.


Januar

05. Januar 2020:

So, die ersten fünf Tage sind um. Ich achte auf meine tägliche Kalorienzufuhr  esse deutlich weniger Kohlenhydrate, war bereits, wie geplant dreimal die Woche auf dem Crosstrainer und habe mit den Gewichten gearbeitet.

Was ich festellen muss - ich brauche keine Mappe, wo ich irgendwas notiere - das läuft alles über die fitbit, bzw. den Omnipod. Ich fühle mich gut, das Essen schmeckt, ich hungere nicht.

14. Januar 2020:

Da bin ich mal wieder. 14 Tage sind um, ich komme gerade vom Crosstrainer - 27:00 Minuten, Programm vier, dann ein paar Gewichte und Übungen. Mir geht es echt gut damit. Der Anfang von #steffie2020 ist geschafft. Jetzt heißt es durchhalten. Eins kann ich euch jetzt schon sagen, 'abnehmen' heißt nicht 'hungern'! Wir essen weiter gut, nur eben weniger, bedachter und ausgewählter.

31. Januar 2020:

So, der erste aktive und mit Fitbit aufgezeichnete Monat ist um!!!

Mit dem gesünderen Essen habe ich ja schon etwas eher angefangen und siehe da, 9,4 Kilo von  meinem Höchstgewicht verloren. Das finde ich so mega! Der Sport macht auch echt Spaß, als ich in Berlin war, fehlte mir der Crosstrainer schon, aber da habe ich mir nach dem Aufstehen am Morgen einfach zwei Flaschen mit Wasser gefüllt und ein paar Übungen gemacht.

Februar

16. Februar 2020:

Moin zusammen. Viele Grüße aus dem stürmischen Ruhrgebiet - ich vermisse das Radfahren. Auch wenn ich innerhalb der Woche nur mit dem Rad zur Arbeit fahre, es fehlt mir. Es ist aber zur Zeit nicht möglich, entweder fegt Sabine oder irgendein anderer Sturm übers land, oder es regnet wie aus Eimern. 

Ok, nutze ich halt den Crosstrainer und die Hanteln öfter - macht auch immer noch Spaß - vor allem die Arbeit mit den Hanteln. 

Nach mittlerweile 1,5 Monaten regelmäßiger Nutzung muss ich sagen, ich werde fitter. Das sieht man auch am Gewicht. Nach einer Woche Stillstand kann ich jetzt sagen, dass 11,6 Kilo runter sind - WOW! Ich bin sehr motiviert - weiter gehts. Es wird immer noch alles fleißig in der fitbit geloggt. 

Shoppen war ich die Tage auch schon. Eine neue Hose musste her - zur weiteren Motivation!! S.Oliver Größe 42!!! länge 34!!! Gibt es bei uns leider nicht immer vor Ort zu kaufen, diese Länge, da hört es meist bei 32 auf. Aber immerhin habe ich die Hosen in 46/34 ganz nach hinten in den Kleiderschrank gehängt.

24. Februar 2020:

Immer noch Regen und der nächste Sturm zieht übers Land - Bäume versperren Straßen, Regen lässt die Keller voll laufen - gut, das wir ohne Keller gebaut haben.

Aber wenn ich auf dem Crosstrainer stehe und dabei aus dem Fenster schaue, weiß ich mittlerweile, wofür das Regenwasserauffangbecken neben unserem Haus ist - ok es ist zwar ein bisschen zu groß, aber es steht immer wieder Wasser drin. FRÜHLING WO BIST DU?

Egal, mir geht es soweit gut, die Kilos schwinden, der Sport macht Spaß.

Letzte Tage habe ich einfach  mal alte Anziehsachen aus dem Schrank geholt - wow, da passt schon einiges wieder. Da wird man morgens von den Lieben begrüßt: "Hast du ein neues Shirt?" "ÄH, ne, aber es passt wieder. Lag halt ewig im Schrank!" So kann der Tag beginnen.

März

02. März 2020

Was soll ich euch sagen, der Februar ist um. Der März war auf einmal da, genau wie 2020 - auf einmal da!

#steffie2020 läuft aber noch in vollen Zügen. Mir geht es soweit echt super. Ich habe mittlerweile wieder Jacken und Shirts an, welche ich seit Jahren im Schrank hatte - WOW.

Mir geht es gut damit. Ich mache weiter.

 

06.März 2020

heute ist Freitag, in dieser Woche hatte ich jeden Tag Sport - entweder Crosstrainer oder Rad fahren - das brauchte ich - für mein gutes Gefühl.

Heute hatte ich frei und habe alte Klamotten aussortiert und Dinge, die wieder passen, im Schrank nach vorne geholt.

 Das tut gut, sehr gut.

09.März 2020

Was soll ich sagen, eigentlich wollte ich mich heute gar nicht melden, aber ich bin gerade eben vom Duschen zurück - ja um diese Zeit - ich habe heute frei und war eben 45 Minuten auf dem Crosstrainer. Das hatte ich eigentlich gar nicht vor, aber irgendwie war mir total danach.

Was ich euch aber eigentlich sagen wollte: MIR GEHT ES GUT; RICHTIG GUT. Ich fühle mich wohl.

Und eines gebe ich euch mit auf den Weg: Es gibt weiterhin super leckeres Essen bei uns. WOW! Erst gestern gab es eine Blumenkohlbombe, bzw Mac and Cheese und Bacon und Hack - Abnehmen heißt nicht, hungern zu müssen.



April

Mai

Juni



Juli

August

September



Oktober

November

Dezember